Leiter:in Inclusion & Diversity (m/w/d)

  • Wien, Österreich

    Arbeitsort

  • Vollzeit

    Job Level

  • Arbeitsbeginn : Ab sofort

    Arbeitsbeginn

  • Bewerbungsfrist : 18.08.2022

    Bewerbungsschluss

Die ÖBB sind Österreichs führender Mobilitätsanbieter und Klimaschutzunternehmen #1. – Dank unserer Mitarbeiter:innen! 42.000 Kolleg:innen in 18 Ländern sind Tag für Tag für unsere Kund:innen da. Gemeinsam mit 1.800 Lehrlingen gestalten sie in 100 verschiedenen Berufen die Mobilität der Zukunft. Mit Mitarbeiter:innen aus mehr als 80 Ländern stehen wir für Vielfalt und Offenheit.

Um die Marktpositionierung der ÖBB-Unternehmen noch besser unterstützen zu können, haben wir uns für ein neues Organisationsmodell für den Bereich Human Resources entschieden. Bis 2025 möchten wir die HR-Fachfunktionen an einer Stelle im Konzern bündeln und den Ausbau digitaler HR-Services weiter vorantreiben. Hierfür suchen wir HR-Profis mit Leidenschaft und dem Blick für das große Ganze, die diesen Weg mit uns gehen möchten. Formen wir gemeinsam das ÖBB-HR von Morgen!

Als Teil dieses Transformationsprozesses schreibt die ÖBB-Holding AG die Position eine:r / eine:s Leiter:in Inclusion & Diversity mit konzernweiter Verantwortung aus.

Bei der ausgeschriebenen Position liegt der Tätigkeitsschwerpunkt insbesondere auf:

  • Der Wahrnehmung der strategischen Gesamtverantwortung für Inklusion und Diversität im ÖBB-Konzern mit dem Auftrag, die ÖBB zum Diversity Leader zu entwickeln.
  • Der Bündelung der Inklusions- und Diversitätsaufgaben in einem zentralen HR Solution Center (Lösungscenter) im ÖBB-Konzern, einschließlich des Aufbaus der entsprechenden Strukturen und Prozesse. Teil davon ist insbesondere die Harmonisierung der Maßnahmen und Instrumente in diesen Bereichen sowie der Aufbau eines konzernweiten Maßnahmencontrollings- und Berichtswesens.
  • Der Transformation des neu einzurichtenden Bereichs „Inclusion & Diversity“ zu einem modernen HR-Solution Center (Lösungscenter) als qualifizierter Dienstleister und Sparring-Partner für die ÖBB-Konzerngesellschaften. Damit verbunden ist die kontinuierliche Steigerung von Qualität und Effizienz durch konsequente Prozessarbeit und regelmäßiges Benchmarking.
  • Der Weiterentwicklung der Inklusions- und Diversitätsarbeit der ÖBB mit Fokus auf die Vereinbarkeit von Beruf und Privatem. Vor dem Hintergrund des Generationenwandels ist der Gewinnung von Angehörigen unterschiedlicher Diversitätsgruppen als neue ÖBB-Mitarbeiter:innen besonderes Augenmerk zu schenken.

Entscheidend für die erfolgreiche Bewältigung dieser Aufgaben werden folgende, im bisherigen beruflichen Werdegang nachgewiesene Erfahrungen, Kernkompetenzen und Eigenschaften sein:

  • Sie sind eine überzeugende und umsetzungsstarke Führungspersönlichkeit mit Gestaltungswillen für eine HR-Organisation im Wandel. Mit Ihrer Begeisterungskraft tragen Sie zur erfolgreichen Transformation Ihres Verantwortungsbereichs bei.
  • Sie verfügen über profunde Erfahrung in der Steuerung der Inklusions- und Diversitätsarbeit in großen Unternehmen und/oder in Konzernstrukturen mit einer Vielfalt unterschiedlicher Jobprofile.
  • Sie sind in der (Weiter-)Entwicklung von einschlägigen Trainings- und Coachingprogrammen sowie in der projektgestützten operativen Umsetzung von I&D-Initiativen erfahren.
  • Profunde Kenntnisse des österreichischen Gleichbehandlungsrechts einschließlich seiner internationalen Bezüge zeichnen Sie aus, mit dem Stakeholderumfeld der Inklusions- und Diversitätspolitik sind Sie vertraut.
  • Als Sparring-Partner:in für Geschäftsleitungsorgane und Führungskräfte entwickeln Sie Ihren Bereich zum Inhouse-Coach in allen Belangen der Inklusions- und Diversitätsarbeit weiter (aktiver Beratungsansatz).

Wir wenden uns an innovative, teamfähige, verhandlungsstarke Führungspersönlichkeiten mit mehrjähriger Führungserfahrung, die sich durch einen erfolgreichen Abschluss eines Hochschulstudiums und verhandlungssicheres Englisch auszeichnen. Weiters setzen wir hohe soziale, interkulturelle und kommunikative Kompetenz voraus.

Unser Angebot

  • Für die ausgeschriebene Funktion ist ein Mindestentgelt von € 69.820,94 brutto/Jahr vorgesehen. Je nach Qualifikation ist eine Überzahlung möglich. Ferner ist ein variabler Entgeltbestandteil vorgesehen.

Ihre Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online bis spätestens 18.08.2022.

Frauen sind ein unverzichtbarer Teil unseres Erfolges und unserer Unternehmenskultur. Deshalb begrüßen wir besonders Bewerbungen von Frauen, die bei gleicher Qualifikation – unter Berücksichtigung der relevanten Rahmenumstände aller Bewerbungen – bevorzugt aufgenommen werden.

Wir weisen darauf hin, dass im Zuge der Aufnahme die Beibringung einer Strafregisterbescheinigung erforderlich ist.

Ansprechpartner:innenFachliche Fragen zu dieser Jobausschreibung beantwortet gerne Heinz Rosenauer, +436646170080.
Für allgemeine Fragen zum Bewerbungsprozess steht unser ÖBB Recruiting Team unter 05 1778 97 77888 gerne zur Verfügung.

Veröffentlicht am: 05.08.2022