Sicherheitsberater:in (m/w/d)

  • Bern, Schweiz

    Arbeitsort

  • Vollzeit

    Job Level

  • Arbeitsbeginn : 01.08.2022

    Arbeitsbeginn

  • Bewerbungsfrist : 20.02.2022

    Bewerbungsschluss

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA sucht eine:n Sicherheitsberater:in

«Die Sicherheit des Personals im Ausland ist der Grundstein für eine erfolgreiche Aussenpolitik in einer Welt mit steigenden Sicherheitsherausforderungen» (Aussenpolitische Strategie 2020 – 2023).

Die Sektion Sicherheit des Krisenmanagementzentrums ist die Anlaufstelle des Departementes für alle Sicherheitsfragen im Ausland für 170 Vertretungen, über 4.000 Mitarbeitenden und 600 Immobilien. Sie kommt ihrem Mandat mit Sicherheitsbeauftragten im Ausland sowie an der Zentrale in Bern nach und verantwortet die Themenbereiche der organisatorischen, persönlichen sowie baulich-technischen Sicherheit. Als Sicherheitsberater/in in Bern koordinieren sie das Sicherheitsmanagement des Departementes einer ganzen Weltregion und übernehmen Führungs- und Managementverantwortung in der Bearbeitung täglicher Sicherheitsfragen des Aussennetzes. Sie bearbeiten komplexe Sicherheitsdossiers in der Matrix Struktur des EDA und erarbeiten zeitgerechte und umsetzbare Lösungen mit Stakeholdern im In- und Ausland.

Ihre Aufgaben

  • Beratung und Coaching der Schweizer Auslandvertretungen im Nahen und Mittleren Osten in allen Fragen der organisatorischen, persönlichen sowie baulich-technischen Sicherheit;
  • Fachliche Führung des Regionalen Sicherheitsberatenden in Amman sowie Mandatierung und Anleitung von externen Sicherheitsspezialisten;
  • Bearbeitung von komplexen Sicherheitsdossiers (z.B. Botschaftseröffnungen bzw. –schliessungen, Sonderschutzaufträge, schwerwiegende Sicherheitszwischenfälle) mit einer Vielzahl von Stakeholdern im In- und Ausland;
  • Organisation und Durchführung von Sicherheitsmissionen und Kriseneinsätzen im Ausland;
  • Mitarbeit bei zentralen Weiterentwicklungsprojekten des Sicherheitsmanagements des EDA im Bereich der Digitalisierung und der Wissenssicherung;
  • Vernetzung mit relevanten Organisationseinheiten des EDA, der Bundesverwaltung sowie diversen externen Stellen;
  • Beitrag zu EDA-internen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen im Bereich Sicherheitsmanagement im Ausland.

Ihr Profil

  • Universität-/ Hochschul-/ Fachhochschulabschluss oder vergleichbarer beruflicher Leistungsausweis;
  • Auslanderfahrung, vorzugsweise in Ländern des Nahen und Mittleren Ostens;
  • Gute Kenntnisse der Sicherheits- und Risikomanagement-Methodologie;
  • Nachgewiesene Führungs- und Management-Kompetenzen in einer Matrix;
  • Schnelle Auffassungsgabe, ausgeprägte analytische Fähigkeiten und politisches Gespür. Fähigkeit, komplexe Thematiken punktgenau redaktionell aufzubereiten;
  • Sehr gute Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten. Erfahrung im Coaching und der adressatengerechten Vermittlung von Inhalten;
  • Lösungsorientierte Arbeitsweise, Belastbarkeit, Teamplayer sowie gutes Verständnis der eigenen Rolle in der komplexen Matrix-Organisation zwischen EDA-Zentrale und EDA-Vertretungsnetz;
  • Kenntnisse der Bundesverwaltung sowie der international relevanten Sicherheitsakteure (UNDSS, INSO, etc.) von Vorteil;
  • Ausgezeichnete Kenntnisse von mindestens zwei Amtssprachen, sehr gute Englischkenntnisse

Für zusätzliche Informationen steht Ihnen Nikolai Fischer, Chef Sektion Sicherheit (nikolai.fischer@eda.admin.ch, Tel. 058 462 26 75), gerne zur Verfügung.

Die Bundesverwaltung achtet die unterschiedlichen Bedürfnisse und Lebenserfahrungen ihrer Mitarbeitenden und fördert deren Vielfalt. Gleichbehandlung geniesst höchste Priorität.

Veröffentlicht am: 04.02.2022